Arezzo

Ferienwohnung oder Ferienhaus in Arezzo buchen

Entdecken Sie die vielen Sehenswürdigkeiten von Arezzo und erholen Sie sich danach in Ihrem gemütlichen  Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Arezzo.

Ferienwohnung oder Ferienhaus in Arezzo buchen

Attraktive Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Arezzo erwarten Sie hier.

Arezzo lockt Architektur- und Antiquitäten-Fans

Piazza Grande in Arezzo

Auf der Piazza Grande kann man einen Einkaufsbummel unternehmen oder in einem der gemütlichen Restaurants die typischen Spezialitäten des Ortes genießen.

Arezzo ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt nordöstlich von Siena in der Toskana. Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner und ist berühmt dafür, dass der Dichter Petrarca hier geboren und aufgewachsen ist. Einzigartig sind die vielen gut erhaltenen Kirchen, Kaufherrenpaläste und Patrizierhäuser. Deshalb kommen vor allem Touristen in die Stadt, welche die mittelalterliche Architektur und das kulturelle Erbe schätzen. Zu den besonderen Highlights zählen die regelmäßig stattfindenden Antiquitätenmärkte der Stadt. Arezzo ist auch bekannt für die Schmuckherstellung und die Goldschmiedekunst, aber auch die Landwirtschaft spielt in dieser Gegend eine große Rolle.

Umgebung und Landschaft

Park Prato in Arezzo

Parkanlage Prato

Rings um die Stadt erwartet den Urlauber eine der schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften der Toskana, mit den Bergen und Tälern des Val di Chiana, Oberen Valdarno, Casentino und des Obere Tibertals. Aktivurlaubern und Genießern bietet sich viel Abwechslung.

Beim Monte Falterona in den Apenninen, im Norden von Arezzo, entspringt der Fluss Arno, der rund 240 Kilometer weiter bei Pisa ins Mittelmeer mündet.

Sehenswürdigkeiten von Arezzo

Ansicht von Arezzo

Stadtansicht von Arezzo

Sehenswert ist in Arezzo vor allem die mittealterliche Architektur. Kirchen, aber auch die Häuser reicher Kaufleute und Patrizier sind noch erhalten und zeugen von der reichen Tradition und Geschichte der Stadt.

Piazza Grande mit dem Palazzo delle Logge

Die Flaniermeile von Arezzo ist der Piazza Grande mit dem Palazzo delle Logge.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Arezzo zählt der Piazza Grande. Auf dem Platz mit seinem mittelalterlichem Charme herrscht ein buntes Treiben, vor allem wenn wieder einmal der berühmte Antiquitätenmarkt angesagt ist. Rings um den Platz gibt es viele kleine Geschäfte und Antiquitätenhändler. Da wird der Einkaufsbummel zum Vergnügen. Der Piazza Grande ist einer der schönsten Plätze der Toskana.

Vor allem der Säulengang am oberen Ende des Platzes, der Logge Vasari oder Palazzo delle Logge, fällt sofort ins Auge. 1570 beschloss Cosimo I de Medici, dem Piazza Grande ein neues Gesicht zu geben. Der  Vorschlag von Giorgio Vasari gefiel ihm am besten, sodass der Baumeister mit dem Bau des Palazzo delle Logge betraut wurde. Das Design im Stil der Renaissance wertete den Piazza sofort auf. Unter dem tiefen Portikus des Palazzo wurden geschickt Werkstätten und kleine Geschäfte verborgen. Heute gibt es dort vor allem trendige Cafés und Restaurants. Dort kann man ganz in Ruhe genießen, während man die Schönheit des Piazza Grande betrachtet.

Geburtshaus des Dichters Francesco Petrarca

Haus Petrarca mit Palazzo Pretorio

Das Bild zeigt das Geburtshaus des Dichters Francesco Petrarca, die nach ihm benannte Casa del Petrarca.

Arezzo ist als Geburtststadt des Dichters und Geschichtsschreibers Francesco Petrarca bekannt geworden. Er wurde am 20. Juli 1304 hier geboren und starb am 19. Juli 1374 in Arquà Petrarca. Petrarca zählte neben Dante Alighieri und Boccaccio zu den führenden Vertretern der frühen italienischen Literatur. Vor allem seine Canzoniere, aus 366 Gedichten bestehende Liebeslyrik, ist heute noch bekannt.

Kirche San Francesco

Kirche San Francesco in Arezzo

Die Kirche San Francesco

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Arezzo ist die Kirche San Francesco. Die äußerlich schlichte Bettelorden-Kirche ist die bedeutendste Kirche Arezzos. Sie wurde 1955  in den Rang einer Basilica minor erhoben.

Fresken in der Kirche San Francesco

Die Engel von Bicci di Lorenzo in der Kirche San Francesco

Im Inneren von San Francesco kann man wunderbare Fresken mit sakralen Motiven, wie diese Engel, bewundern. Die meisten stammen von Piero della Francesca, einige aber auch von Bicci di Lorenzo.

Dom San Donato

Sehr beeindruckend ist auch der Dom San Donato. Die Kathedrale (Cattedrale di Ss. Donato e Pietro) ist die Bischofskirche des römisch-katholischen Bistums Arezzo-Cortona-Sansepolcro. Die riesigen Glasmalereien von Fra Guillaume de Marcillat, das Chorgestühl, die Fresken und auch die Reliefs auf dem Taufstein sind wertvolle Kunstschätze aus den Epochen der Gotik und Renaissance.

Medici-Festung

Liebhaber der italienischen Geschichte werden auch Gefallen an der alten Medici-Festung aus dem 16. Jahrhundert finden. Letztere liegt auf dem Berg San Donato, von dem sich eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung bietet.

Archäologisches Museum

Das Archäologische Museum im Kloster San Bernardo sorgt mit griechischen und römischen Fundstücken für eine interessante Abwechslung im Arezzo-Urlaub.

Biblioteca Comunale im Palazzo Pretorio

Palazzo Pretorio, Sitz des obersten Richters und der Bibliothek von Arezzo

Palazzo Pretorio, Sitz des obersten Richters und der Bibliothek von Arezzo

Die Biblioteca Comunale ist für Fans der italienischen Literatur ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Sie befindet sich im Palazzo Pretorio aus dem 14. Jahrhundert, in dem traditionell der oberste Richter seinen Sitz hat. In der Bibliothek kann man neben Büchern wertvollen Handschriften und Miniaturen bewundern.

Freizeitangebote in Arezzo

Die herrliche Region rund um Arezzo  empfiehlt sich zum Wandern, Radfahren, Nordic-Walking und Reiten. Im Golf Campo Pratica Arezzo kann man das Golfspielen erlernen. Nicht weit von Arezzo befindet sich zusätzlich der Casentino Golfclub Arezzo in idyllischer Lage.

Die italienische Provinz verfügt über abwechslungsreiche und teilweise fordernde Wanderwege über Waldwege und alpines Gelände. Auch Fahrradfahrer und Mountainbiker finden in der näheren Umgebung einige Strecken, die sich gut fahren lassen und landschaftlich viel zu bieten haben. Die Weinstraßen zu teilweise versteckten kleinen Weingütern sind sehr zu empfehlen. Auch nach Cortona kann man radeln.

Veranstaltungen

Besonders populär ist das Pferderennen “Giostra del Saracino”, das einmal im Jahr stattfindet. Auch der Antiquitätenmarkt ist ein echtes Highlight, das sich Urlaubsgäste dieser Provinz keinesfalls entgehen lassen sollten. Abgerundet wird das Angebot an Events in Arezzo durch die beliebten Mittelalter-Feste, die regelmäßig viele interessierte Touristen anziehen.

Kirche San Francesco in Arezzo

Die Kirche San Francesco

Klima und beste Reisezeit

Wer gern in der Sonne liegen möchte und von einem Ferienhaus mit Pool träumt, der sollte Arezzo im Juli oder August besuchen. In diesen beiden Monaten ist die Regenwahrscheinlichkeit sehr gering. Die Temperaturen erreichen in der Spitze 31°C, wobei auch Tage mit 15°C vorkommen können. Dazu gibts paradiesische 10 bis 11 Stunden Sonnenschein.

Für das Bummeln durch die Läden und auf dem Antiquitätenmarkt sowie Touren durch die Stadt ist es im Juni und September angenehmer. Dann herrschen Temperaturen zwischen 15 und 28°C. Selbst im Mai muss man bei 12 bis 23°C kaum extreme Kälteeinbrüche befürchten. Auch der Oktober ist noch mild, allerdings regnet es dann deutlich öfter. Zwar hat man dann die Stadt fast für sich allein, aber man sollte den Regenschirm nicht vergessen.

Persönlichkeiten aus der Geschichte von Arezzo

Arezzo war früher eine der bedeutendsten etruskischen Strädte Italiens. Recht früh etablierte sich dort ein Bischofssitz. Mit solcher Strahlkraft ausgestattet ist es nicht verwunderlich, dass Arezzo auch einige bedeutende Persönlichkeiten hervorgebracht hat oder zumindest zeitweilig deren Heimat war. Sie haben ihre Spuren in der Stadt und  sogar im ganzen Land hinterlassen.

Donatus von Arezzo

Donatus von Arezzo eröffnet den Reigen der Berühmtheiten von Arezzo. Er kam um 300 in Nikomedia zur Welt und starb 362 in Arezzo. In der Kathedrale wird er heute verehrt. Donatus ist der Schutzpatron von Arezzo.

Donatus von Arezzo war der zweite Bischof der Stadt. Heute verehrt man ihn als Märtyrer und Heiligen der katholischen Kirche. In der früher sehr einflussreichen Schrift „Martyrologium des heiligen Hieronymus“ beschreibt man ihn als Bischof und Bekenner des Glaubens. In einer früheren Schrift wird er sogar als Märtyrer in der Christenverfolgung unter Kaiser Julian Apostata aufgeführt.

Nachdem er als Kind in Rom seine Eltern verlor, wurde Donatus vom Priester Pymenius christlich unterrichtet. Da die Christen in Rom verfolgt wurden, floh er nach Arezzo. Dort verbreitete er zusammen mit dem Mönch Hilarian de christlichen Glauben und soll viele Heiden bekehrt haben. Er wurde später sogar zweiter Bischof von Arezzo. Noch einprägsamer waren aber die Wunder, die er bewirkt haben soll. Unter anderem soll er einer blinden Frau wieder zum Sehen verholfen, jemandem einen Dämon eroziert und das Kelchwunder wollbracht haben. Unter den erstaunten Augen des Publikums fügte er auf geheimnisvolle Weise einen zerbrochenen Abendmahlskelch währne der Messe zusammen und reichte den Gläubigen sogar daraus den Wein. Etliche Heiden traten daraufhin zum Christentum über.

Guido von Arezzo (auch Guido Monaco genannt)

Zu den berühmten Persönlichkeiten Arezzos gehört unbedingt der Musiker Guido von Arezzo. Er kam ungefähr 992 in der Region Paris zur Welt und dtarb vermutlich am 17. Mai 1050 in Avellana in der italienischen Proviz Pesaro.

Während seines Lebens war er als Benediktinermönch, Musiktheoretiker und Lehrer tätig. Er studierte ab 1020 in der Abtei Santa Maria in Pomposa bei Ferrara, die er vermutlich 1023 oder 1025 Richtung Arezzo verließ. Unter dem Bischof von Arezzo wurde er Kamaldulenser-Prior und Lehrer an der örtlichen Kathedralschule.

Sein großes Verdienst, für das er heute noch verehrt wird, war die Entwicklung der moderne Notenschrift.

Papst Gregor X.

Gregor X. wurde 1210 in Piacenza als Tebaldo Viscontibis geboren und starb 1276 in Arezzo. In den Jahren 1271 bis 1276 war er als Papst tätig. In der katholischen Kirche wird er heute als Seliger verehrt. Sein Todestag, der 10. Januar, wurde sein Gedenktag. Er ist im Dom von Arezzo begraben worden.

Francesco Petrarca

Francesco Petrarca wurde am 20. Juli 1304 in Arezzo geboren. Als Dichter und Historiker erwarb er sich einen Ruf, der die Jahrhunderte überdauerte. Er trat für den Renaissance-Humanismus ein und wird von Liebhabern der italienischen Literatur heute in einem Amtemzug mit Dante Alighieri und Boccaccio genannt. Er prägte die frühe italienischen Literatur vor allem duch seinen Liebeslyrik. Petrarca starb am 19. Juli 1374 in Arquà.

Giorgio Vasari - sechs toskanische Schriftsteller

Einer der wichtigsten Vertreter der frühen italienischen Literatur, Francesco Petrarca, wurde in Arezzo geboren.

Guglielmo de Marcillat

In Arezzo wirkte auch der begabte Glasmaler Guglielmo de Marcillat, der zwischen 1467 und 1470 in Frankreich das Licht der Welt erblickte und 1529 in Arezzo starb. Unter anderem im Dom von Arezzo kann man seine herrlichen Glasmalereien bewundern. Er war der erster Lehrer des wahrscheinlich noch bekannteren Giorgio Vasari, der ihm Zeit seines Lebens sehr dankbar war.

Giorgio Vasari

Giorgio Vasari erblickte 1511 in Arezzo das Licht der Welt und starb 1574 in Florenz. Der vielseitig talentierte  Künstler war als Maler, Baumeister aber auch Biograf von berühmten Künstlerkollegen und Architekten erfolgreich. Man kann ihn getrost als einen der ersten Kunsthistoriker bezeichnen. Auf ihn gehen die Begriffe Gotik, Manierismus und Renaissance (zumindest im Italienischen) zurück. Die Stadt verdankt ihm eine der heutigen Haupt-Sehenswürdigkeiten von Arezzo, die Loggia Vasari (Palazzo delle Logge).

Teresa Margareta Redi vom Heiligsten Herzen Jesu

Teresa Margareta vom Heiligsten Herzen Jesu wurde als Anna Maria Redi am 15. Juli 1747 in einer adligen Familie in Arezzo geboren. Sie trat später als Nonne in den Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen ein und machte schon im jugendlichen Alter erste mystische Erfahrungen. Nach ihrem Tod wurde sie von Papst Pius XI. heiliggesprochen und wird bis heute in der katholischen Kirche als Heilige verehrt.

Ausflugsziele rund um Arezzo

In der Umgebung bietet sich die San Giovanni Terme in Rapolano Terme für einen Wellnesstag an. Cortona wird ebenfalls gern besucht. Die Stadt können geübte Radfahrer entlang des Hauptkanals sogar per Fahrrad erreichen. In Cortona gibt es viele  historische Sehenswürdigkeiten, unter denen die Etruskergräber, das Castell und diverse Palazzi hervorstechen. Von Cortona aus braucht man nur noch wenige Minuten Fahrt, um an den Lago Trasimeno zu gelangen, ein ideales Ziel für Badefans und Wassersportler.

Ein guter Tipp ist auch das Outlet Village Valdichiana, rund 36 km südlich von Arezzo, wo in freundlichem Ambiente Schnäppchenjagd angesagt ist. In und um Loro Ciuffenna und Castiglion Fiorentino warten Weingüter und landwirtschaftliche Betriebe mit köstlichen Angeboten auf Genießer und Kunden.

Arezzo liegt in der Nähe vieler kultureller Zentren. Man fährt nur 70 km bis nach Siena, dessen historische Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auch das beliebte Florenz ist nur 78 km entfernt und über die Autobahn in kurzer Zeit zu erreichen. Florenz und Siena sind für Tagesausflüge unbedingt zu empfehlen.

Anreise nach Arezzo

Von München nach Arezzo ist man auf der Autobahn ungefähr 8 Stunden unterwegs. Dazu folgt man der A8 , A12, E45 und A1/E35 bis zu SS679 in Arezzo, Italia und nimmt dann auf der A1/E35 die Ausfahrt Richtung Arezzo. Mit dem Zug benötigt man etwa 14,5 Stunden für die Strecke. Fährt man aber ab Berlin mit dem PKW nach Arezzo, dauert das etwa 14 Stunden und mit dem Zug über 18 Stunden. Auf dem Weg passiert man wunderbare Städte wie Innsbruck, Bozen, Trient, Bologna und Florenz, die sich für einen Abstecher anbieten.

Am schnellsten ist die Anreise mit dem Flugzeug. So gibt es Direktverbindungen, durch die man in 1,5 Stunden von München nach Perugia gelangt. Allerdings liegt das über 60 Kilometer von Arezzo, sodass man Anschluss über öffentliche Verkehrsmittel suchen muss. Mit mehreren Stops kann die Flugreise aber auch 4,5 Stunden und mehr in Anspruch nehmen. Weitere Flughäfen in der Umgebung sind Florenz und Pisa. Diese beiden werden von etlichen deutschen Flughäfen aus angesteuert.

Fazit: Die ruhige und unaufgeregte Stadt Arezzo gehört zu den Geheimtipps der Toskana. Sehenswerte Architektur, viele Veranstaltungen und abwechslungsreiche Freizeitangebote sprechen für einen Besuch.

Urheberrechte für Fotos auf dieser Seite

Toskanisches Bauernhaus © Cathyr1 | Dreamstime.com
Piazza Grande © Maciej Czekajewski | Dreamstime.com (auch als Vorschaubild auf verschiedenen Seiten)
Park Prato“ von Guerinf, Eigenes Werk, [CC-BY-SA 4.0] über Wikimedia Commons.
Stadtansicht von Arezzo 01“ von Bultro, Eigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons.
Piazza Grande © Mauro Bighin | Dreamstime.com (auch als Vorschaubild auf verschiedenen Seiten)
Petrarca’s house and Pretoria“ von Ввласенко, Eigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons.
Bicci di Lorenzo – Angels – WGA2155“ von Bicci di LorenzoWeb Gallery of Art: Image Info about artwork. [Public domain] über Wikimedia Commons.
Kirche San Francesco“ von GeobiaEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons. „Panoramablick“ von Gerolsteiner91 (Niklas Bildhauer) – Eigenes Werk, [CC BY-SA 2.5] über Wikimedia Commons.
Bicci di Lorenzo – Angels – WGA2155“ von Bicci di LorenzoWeb Gallery of Art:   Image  Info about artwork. [Public domain] über Wikimedia Commons.
Dom von Arezzo © Alfiofer | Dreamstime.com
Palazzo Pretorio von Tetraktys, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Fahnenschwinger“ von Immagini dell‘ Archivio Istituzione Giostra del Saracino del Comune di Arezzo – sent by Paolo Borgogni, Archivio e Comunicazione, Area Turismo – Comune p.borgogni@comune.arezzo.it through OTRS #2007092810005691, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons.
Giorgio Vasari – Six Tuscan Poets – Google Art Project von Giorgio Vasari Institute of Art Minneapolis Institute of Art at Google Cultural Institute, zoom level maximum, [Public Domain] über Wikimedia Commons.

 

Unsere Informationen im Arezzo – Reiseführer sind gewissenhaft recherchiert worden. Dennoch können wir keine Garantie für Korrektheit, Vollständigkeit und Aktualität geben.