San Gimignano – Sehenswürdigkeiten & Freizeit

San-Gimignano Panorama

Blick auf das historische San Gimignano

San Gimignano ist eine Kleinstadt mit rund 7.000 Einwohnern, die sich in der toskanischen Provinz Siena befindet und auf einem der vielen Hügel der Region erbaut worden ist. Bekannt wurde sie durch ihre gut erhaltene mittelalterliche Architektur, unter der die Geschlechtertürmen hervorstechen. San Gimignano zählt zu den meistbesuchten Orten der Toskana. Der Stadtkern ist von einer imposanten Stadtmauer umgeben. Das Städtchen ist in eine der schönsten Gegenden der Toskana eingebettet, umgeben von Olivenbäumen, Pinienwäldern und Weinreben. Im Ort kommen historisch Interessierte ebenso auf ihre Kosten wie Naturfreunde.

San Gimignano

Die sogenannten „Geschlechtertürme“ in San Gimignano

Freizeitangebote in San Gimignano

Im Spätsommer findet in San Gimignano das beliebte Festival San Gimignano Musica statt, wo man verschiedene klassische Konzerte in historischer Atmosphäre besuchen kann. Für Gourmets empfiehlt sich ein Ausflug auf die Strade del Vino – die Weinstraßen. Ganz gleich, ob mit dem Auto, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad, die Weinberge zeigen sich dort von ihrer schönsten Seite und bieten zudem die Möglichkeit, in einem der vielen Weingüter einen edlen Tropfen aus der Region zu verkosten.

San-Gimignano-Piazza-della-Cisterna-Wik

Piazza della Cisterna

Sehenswürdigkeiten in San Gimignano

San Gimignano ist reich an Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen. Eine davon ist die Porta San Giovanni, das Haupttor der Stadt aus dem 13. Jahrhundert. Das historische Stadtzentrum wurde im Jahr 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und bezaubert seine Besucher vor allem mit seinen engen Gassen, seinen vielen denkmalgeschützten Gebäuden und dem lebendigen, mediterranen Flair. Als Herz San Gimignanos gilt die Piazza della Cisterna – ein großer Platz, in dessen Mitte sich ein Brunnen befindet.

Wirklich einzigartig sind die gut erhaltenen mittelalterlichen Geschlechtertürme. Ganze 15 Stück von ursprünglich 72 hat der Ort noch zu bieten, während ähnliche Türme in andere Städten nur noch als Stumpf erhalten sind. In diesen imposanten Bauwerken ging es weder luxuriös noch bequem zu. Dennoch gab es damals unter den reichen Patrizierfamilien eine Art Wettbewerb, wer sich den höchsten Turm leisten könne. Auf dem Torre Grossa, dem höchsten Turm der Stadt, bietet sich eine wunderbare Aussicht über den historischen Stadtkern, auf das Val d’Elsa und bei guter Sicht bis zu den Apuanischen Alpen.

Auf dem Domplatz lädt die Collegiata Santa Maria Assunta zu einer Besichtigung ein. Sie war der einzige Bischofssitz der Region im Mittelalter, wurde im Jahr 1148 geweiht und beeindruckt auch heute noch mit prachtvollen Fresken. Weiterhin sollten sich Besucher den Palazzo del Popolo ansehen – von der Plattform hat man einen unvergesslichen Ausblick auf die Stadt.

Haupttor San Giovanni

Haupttor San Giovanni

Ausflugsziele rund um San Gimignano

Verlässt man die Stadt, so darf man sich auf eine unvergleichlich schöne Natur voller beeindruckender Panoramen und mit einer vielfältigen Flora und Fauna freuen. Ein guter Tipp ist ein Ausflug in das obere Chianti-Gebiet mit seinen Weinbergen und vielen schönen Wanderwegen. Doch auch der kleine Ort Certaldo, der sich etwa 10 km entfernt befindet, ist einen Besuch wert: Charmante kleine Gassen, mittelalterliche Häuser und ein südlich-verschlafenes Flair, das zum Erholen und Genießen in gemütlichen Restaurants einlädt, zeichnen den malerischen Ort aus. Ein Abstecher nach Gambassi Terme mit dem Thermalbad lohnt sich auch unbedingt.

Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen in San Gimignano

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in San Gimignano »
Hotels im Urlaubsort und der Umgebung »

Urheberrechte für Fotos auf dieser Seite

770Gimignano“ von MarkusMarkEigenes Werk. [Public domain] über Wikimedia Commons. (auch als Vorschaubild auf verschiedenen Seiten)
SanGimignano 05“ von Mihael GrmekEigenes Werk, [ CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons.
San gimignano1“ von ThomasZ – Eigenes Werk, [ CC BY 2.5] über Wikimedia Commons.
689GimignanoPtaSGiovanni“ von MarkusMarkEigenes Werk. [Public domain] über Wikimedia Commons.

Unsere Informationen auf dieser Seite sind gewissenhaft recherchiert worden. Dennoch können wir keine Garantie für Korrektheit, Vollständigkeit und Aktualität geben.